Neue Satzung

Die neue Satzung ist nun in Kraft.

Nachdem noch kleinere redaktionelle Änderungen vom Amtsgericht gefordert waren, hatte sich die Satzung etwas verzögert. Nun ist es aber soweit: Die Satzung ist im Vereinsregister eingetragen und nun gültig.Sie steht auch ab sofort zum Download Bereit.

Geschäftsverteilungsplan

Die Verteilung der Aufgaben innerhalb der Vorstandschaft wird in einem Geschäftsverteilungsplan geregelt. Die Genehmigung der Satzung durch das Amtsgericht hat leider länger gedauert als gehofft. Nachdem das nun aber glücklicherweise überstanden ist, Steht ab sofort der aktuelle Geschäftsverteilungsplan auf unserer Webseite zur Verfügung.

Beimerstetter Fußballcamp 2019

Liebe Sportfreunde,

das Fussballcamp findet in der Zeit vom 04.09. – 07.09.2019 auf dem Sportgelände “Auf der Egert, Beimerstetten” statt.

Viele interessante Informationen zum Beimerstetter Fussballcamp und den Link zur Anmeldung findet ihr auf der Webseite der Hans Dorfner Fussballschule.
Das zusätzliche Informationsblatt und das informativ gestaltete Plakat solltet ihr euch auch ansehen.

Cool Boule 2019

Wir feiern in der Faschingszeit wieder eine Cool Boule Party in der Boulehalle.

Es gibt leckeres Essen, Drinks, Musik. Gute Laune darf mitgebracht werden. Wir starten am Samstag dem 23. Februar 2019 um 17:00 Uhr und spielen so lange wir Lust haben. Man kann jederzeit Einsteigen oder Aufhören. Ob zu zweit oder dritt gespielt wird ist egal. Einzelspieler bekommen Partner vermittelt. Wer selbst nicht spielen will der kommt zum Feiern und Zusehen vorbei.

Wir freuen uns auf Euch!

Partnerschaft FCH

 

„Wir für unsere Region“ – Der 1. FC Heidenheim 1846 hat bereits knapp 65 offiziellen Vereinsfreundschaften mit Amateurvereinen geschlossen

der 1. FC Heidenheim 1846 hat sich zum Ziel gesetzt, Freundschaften mit Fußballvereinen aus dem Amateurbereich zu schließen. Ob aus der Region Heidenheim, dem gesamten Ostalbkreis, dem Alb-Donau-Kreis oder dem bayrischen Nachbarland – wir möchten unsere Erfahrungen vom Weg von der Landesliga in die 2. Bundesliga an Euch weitergeben.

Gemeinsam mit seinem Platin-Sponsor McCulloch hat der 1. FC Heidenheim 1846 Mitte März 2018 die Initiative »Wir für unsere Region« ins Leben gerufen. Bis Mitte November sind aus zahlreichen Gesprächen mit Vereinsverantwortlichen aus der Region bereits knapp 65 offizielle Freundschaften hervor gegangen.

Die Amateurfußballvereine werden dabei zum Start der Vereinsfreundschaft mit einem hochwertigen Spielball sowie Warmlaufshirts aus der Teamwear von FCH Ausrüster Nike ausgestattet. Außerdem erfolgen regelmäßige Einladungen zu Heimspielen in der Voith-Arena oder Gewinnspiele. Für die kommenden Monate sind Infoveranstaltungen und Workshops zu Themen wie Sponsoring, Vereinsorganisation sowie Pressearbeit geplant, zu denen der FCH seine Vereinsfreunde einladen wird.

Zudem erhalten die Vereinsfreunde einmal jährlich die Möglichkeit an der Verlosung eines Testspiels im Rahmen der Sommervorbereitung gegen die FCH Profis teilzunehmen, bei dem sämtliche Erlöse dem gastgebenden Vereinsfreund zu Gute kommen. Den Zuschlag in diesem Jahr erhielt der SV Nersingen (Bezirk Donau/Iller), der das Freundschaftsspiel am 8. Juli auf seinem Sportgelände ausrichtete. Die Verantwortlichen des Kreisligisten sprachen im Anschluss von einer „tollen Erfahrung,  einem großartigen Erlebnis und einem wirtschaftlichen Mehrwert”, aus der die Amateurfußballer “eine Menge” mitnehmen konnten.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass unsere Vereinsfreundschaften auf so großen Zuspruch treffen. Die Anzahl von knapp 65 Vereinsfreunden aus Heidenheim und unserer ganzen Region macht mich stolz und bestätigt uns alle beim FCH in unserem Ansatz, dass Profi- und Amateurfußball wunderbar voneinander profitieren können“, zieht der FCH Vorstandsvorsitzende Holger Sanwald ein erstes positives Zwischenfazit nach knapp sieben Monaten. Zuvor wurde in langer Vorbereitungszeit intensiv an einer zielgerichteten und für die Amateurvereine gewinnbringenden Initiative gearbeitet.

Theaterpremiere 2018

Die Theatergruppe des TSV Beimerstetten präsentiert:

Die Gewaltkur

Lustspiel in drei Akten von Erich Koch

Peter macht seinen Doktor in Biologie, steht aber erheblich unter Aufsicht seiner Mutter Nina, die alle Frauen von ihm fern hält. Opa Emil gefällt das gar nicht. Daher gibt er eine Kontaktanzeige für Peter auf, um ihm etwas Praxis zu vermitteln. Da kommt ihm die junge Franzi, die sich auf Kontaktsuche befindet, gerade recht. Emil selbst hat sich von seinem Schwiegersohn Orpheus Vitamintabletten verschreiben lassen, da er selbst auf Freiersfüßen wandeln will.

Orpheus hat es nicht leicht mit seiner Frau Nina. Vor allem, weil sie ihn kürzlich mit Franzi in einem Hotel gesehen hat. Doch zum Glück hat sein Freund Fritz die Schuld auf sich genommen. Dafür erwartet dieser nun eine Gegenleistung von ihm. Er hat den Oldtimer seiner Frau zu Schrott gefahren. Orpheus soll jetzt die Schuld auf sich nehmen und Fritz muss untertauchen. Denn er weiß genau, seine Frau Klara wird ihm das nie verzeihen. Doch Fritz wäre kein Mann, käme ihn nicht irgendwann die rettende Idee. Und damit beginnt das Chaos.

In der Zwischenzeit setzt Peter mit Franzis Hilfe seine Studien am lebenden Objekt fort und bringt seine Mutter an den Rand des Wahnsinns. Und ab und zu hört man in der Arztpraxis das Heulen eines einsamen Wolfes.

Theaterpremiere am Samstag 01. Dezember 2018 in der Lindenberghalle in Beimerstetten,

Einlass 17.30 Uhr, Beginn 19.00 Uhr.

Vorverkauf (nummerierte Sitzplätze) ab Samstag 03.11.2018 bei Betten Kuhn

Eintritt + 1 Glas Sekt 8.- €

Eintritt + 1 Glas Sekt + Essen 15.- €

Boule Cup 2018

28.September, 2018

„Später als in den vorigen Jahren wurde der Zeitpunkt für den Boule Cup statt Ende Juni dieses Jahr auf den 23.9. gelegt. Das Herbstwetter überraschte die Mitglieder der Petanque-Abteilung bereits beim Aufbau am Vortag, es herrschten milde Temperaturen und die Sonne strahlte. So trafen sich schon am Samstagnachmittag einige Freizeitspieler auf der Anlage, vergnügten sich bei guter Musik von DJ Rille und spielten bis in die Abendstunden ein paar Partien Boule.

Trotz schlechter Wetterprognosen reisten am Sonntagmorgen insgesamt 28 Teams aus nah (Altheim, Jungingen, Ulm, Biberach, Schnaitheim) und fern (Heubach, München, Grünkraut, Neuffen, Aichelberg) an. Sogar bis vom Bodensee hatten einige Spieler aus Singen, Friedrichshafen und Konstanz die weite Fahrt auf sich genommen, um auf den gut präparierten Plätzen am TSV Sportheim in spannenden Begegnungen um den Sieg zu kämpfen.

Pünktlich um 10Uhr wurde das Turnier unter der gewohnt versierten Leitung von Thomas Röttgers und Marco Bachner begonnen. Das Wetter hielt zum Glück, obwohl die Spieler ab Mittag nicht nur gegen ihre Gegner, sondern auch gegen stürmischen Wind zu kämpfen hatten und so die Spielbedingungen deutlich erschwert wurden.

Ab 11 Uhr startete die Bewirtung unserer Gäste mit Grillwürsten, würzigen Merguez, Steaks und Kartoffelsalat, vor allem das von unserem Abteilungsmitglied Matthias Rieckert frisch zubereitete vegetarische Thaicurry mit Reis wurde von allen Seiten aufs höchste gelobt. Auch das Angebot von belegten Semmeln, Butterbrezeln sowie Kaffee und Kuchen wurden den ganzen Turniertag über gerne in Anspruch genommen.

Im A-Turnier spielten das Team Regina Weißenberger/Richard Tricoci (Friedrichshafen) gegen Stefan Walker (Friedrichshafen) / Hilmar Lissner (Konstanz), wobei Team Walker/Lissner am Schluß die Oberhand behielt.

Zu fortgeschrittener Stunde fand dann noch die Finalpartie im B-Turnier statt, in der Martin Gabur (Grünkraut) und Tobias Müller (Friedrichshafen) gegen Thomas Moor und Klaus Ihle aus Ulm siegreich waren.

 

Beimerstetter Fußballcamp

Das Fussballcamp findet in der Zeit vom 05.09. – 08.09.2018 auf dem Sportgelände “Auf der Egert, Beimerstetten” statt.

5. bis 8. September ’18: Hans-Dorfner-Fußballschule beim TSV


Vom Mittwoch, den 5. bis Samstag, den 8. September gastiert die Fußballschule des ehemaligen Bayern-Profis Hans Dorfner unserem Sportgelände “Auf der Egert”.

Mehr…

Theaterpremiere 2017

Theaterpremiere „Stress im Champus-Express“

Bahn fahren ist für Sie wie saures Rhabarberkompott? Sie sind unzufrieden mit dem Fahrgastpersonal?
Oder scheitern Sie bereits am Preissystem? Glückwunsch!
Denn nach dieser Fahrt, werden Sie „Ihre Bahn“
wieder so richtig zu schätzen wissen! Wetten…?
Begleiten Sie dabei Rudolf und Kati bei ihrem spektakulären
Überfall auf das Bordbistro im „Champus–Express“.
Einer privatisierten Zuglinie mit gut situierten Fahrgästen,
die auf der Fahrt bis Wien mit exklusivem Champus–Angebot verwöhnt werden sollen.
Wegen einer „Störung im Betriebsablauf“ ist das Räuberduo jedoch gezwungen zu improvisieren – was durchaus in Stess ausartet.

Premiere am Sa. 2. Dez. 2017 Lindenberghalle
Beginn 19.00 – Einlass 17.30
Eintritt + 1 Glas Sekt: 8.-€
Eintritt + 1 Glas Sekt + Essen: 15.-€
Kartenvorverkauf (nummerierte Plätze) ab Sa. 4. Nov. 2017
bei Betten Kuhn Bahnhofstraße 7